Geschaftsfuhrervertrag

Exhibit 10.1

Zwischen

Microtune GmbH & Co.KG, Marie-Curie-Straße 1 in 85055 Ingolstadt

(im folgenden Gesellschaft genannt)

und

Herrn Barry Koch

(im folgenden Geschäftsführer genannt)

wird folgender

Geschäftsführervertrag

geschlossen:

§ 1 Geschäftsführung und Vertretung

 

1. Der Geschäftsführer ist berechtigt und verpflichtet, die Gesellschaft nach Maßgabe der Gesetze, des Gesellschaftsvertrages und dieses Vertrages zu vertreten und dieGeschäfte der Gesellschaft zu führen. Ist er alleine zum Geschäftsführer, dann vertritt er die Gesellschaft alleine. Weisungen der Gesellschafterversammlung sind zu befolgen, soweit Vereinbarungen in diesem Vertrag nichtentgegenstehen.

 

2. Der Geschäftsführer hat die ihm obliegenden Pflichten mit der Sorgfalt eines ordentlichen und gewissenhaften Kaufmannes wahrzunehmen.

 

3. Der Geschäftsführer ist von den Bestimmungen des § 181 BGB befreit.

 

4. Dem Geschäftsführer obliegt die verantwortliche Leitung und Überwachung des Unternehmens im ganzen auch für den Fall, daß mehrere Geschäftsführerbestellt sind.

Between

Microtune GmbH & Co. KG, Marie-Curie-Straße 1 in 85055 Ingolstadt

(hereafter referred to as the Company)

and

Mr. Barry Koch

(General Manager)

is set up the following

General Managing Contract

 

 

§ 1 GeneralManagement and Representation

 

1. The General Manager has the right and the obligation to represent the Company according to the laws, Articles of Association as well as this agreement, and to manage the business ofthe Company. In the case he is appointed as sole General Manager, he represents the Company alone. Shareholders’ resolutions have to obeyed in so far as they pose no conflict with the terms of this agreement.

 

 

2. The General Manager is obliged to perform his duties with the thoroughness and care expected from a reasonable and conscientious Manager.

 

3. The General Manager is freed from the regulations of § 181 BGB.

 

4. The complete responsibility for leading and control of the Company is incumbent upon the General Manager, even in the event that there are appointed several General Managers.



§ 2 Bezüge des Gesellschafters

 

1. Der Geschäftsführer erhält ein festes Monatsgehalt von DM 13.970,—. Das Gehalt wird jeweils zum Monatsende ausbezahlt.

 

2. Im Krankheitsfall oder bei sonstiger unverschuldeter Verhinderung bleibt der Gehaltsanspruch für die Dauer von 12 Monaten bestehen. Im Einzelfall prüft die Gesellschafteine weitergehende Sicherung auf freiwilliger Basis.

 

3. Stirbt der Gesellschafter, so wird den Hinterbliebenen (der Witwe oder, wenn nur eheliche Kinder vorhanden sind, den Kindern) das feste Gehalt (§ 2 Pkt. 1 bezogen auf das zumZeitpunkt des Ablebens geltende Monatsgehalt) anteilsmäßig für die Dauer von 12 Monaten weiterbezahlt.

 

4. Der Geschäftsführer erhält eine jährliche Tantieme in Höhe von DM 51.800,—. Die Auszahlung erfolgt mit dem Aprilgehalt nach Feststellung desJahresabschlusses für das zurückliegende Kalenderjahr.

5. Dem Geschäftsführer wird ein Dienstwagen der oberenMittelklasse seiner Wahl zur Verfügung gestellt. Die Privatnutzung des Fahrzeuges ist gestattet. Der Geschäftsführer wird die Versteuerung des geldwerten Vorteils vornehmen.

 

§ 3 Altersversorgung

Die betriebliche Altersversorgung bestimmt sich nach den entsprechenden betrieblichen Altersversorgungswerk.

§ 4Unfallversicherung

Die Gesellschaft gewährt dem Geschäftsführer durch Abschluß einer Unfallversicherung gegen Unfälle jederArt in Höhe folgender Versicherungssummen:

 

  •   4 Jahresgehälter im Todesfall

 

  •   4 Jahresgehälter im Invaliditätsfall bei Vollinvalidität, andernfalls anteilig

 

§ Compensation

 

1. The General Manager’s initial base salary shall be paid at a rate of DM 13.970,— per month. The payment will take place monthly, effective month’s end.

 

2. In case of sickness or other hindrance through no fault of the General Manager, the salary noted above will continue to be paid for a 12-month period. In particular cases, theCompany has the option to voluntary extend payments.

 

3. In case of death of the General Manager, his surviving dependants (widow, or when only children are surviving, said children) will receive the base salary (§ 2 No. 1 withthe actual amount at date of death) for a further period of 12 months.

 

4. The General Manager will receive an annual bonus of DM 51.800,—. The payment of the bonus will happen with the payment of the salary for the month of April after the adoptionof the Financial Statement of the prior year.

 

5. The Company will provide the General Manager with a company car in the upper middle class of his own choice. Private use of the company car is allowed. The General Manager is liablefor taxation based on the non-monetary income value of the company car.

§ 3 Pension

The Pension of the General Manager is as defined in the pension plan of the Company.

§ Accident Insurance

The Company will set up an insurance against accidents of all types for the GeneralManager with the following insured sums:

 

 

  •   4 years effective salary in case of death

 

  •   4 years effective salary in case of full disablement, in other cases proportional to the level of disablement



§ 5 Urheberrechte

Der Geschäftsführer ist damit einverstanden, daß alle Rechte aus Erfindungen, Entwicklungen, Konzepten, Warenzeichen sowie sonstigen schutzfähigenRechten, die er während der Dauer dieses Vertrages auf einem den Geschäftszweig der Gesellschaft berührenden Gebiet macht, der Gesellschaft unabhängig von Ihrer Schutzfähigkeit zuzustehen und durch die in § 2festgelegte Vergütung abgegolten werden. Er wirkt dabei mit, die erforderlichen Schutzrechte im In- und Ausland für die Gesellschaft zu erwerben. Im übrigen gilt das Gesetz über Arbeitnehmererfindungen entsprechend.

§ 6 Verschwiegenheitspflicht

 

1. Der Geschäftsführer hat über vertrauliche Angaben und Geheimnisse der Gesellschaft, namentlich Betriebs oder Geschäftsgeheimnisse, die ihm durch seineTätigkeit für die Gesellschaft bekannt geworden sind, Stillschweigen zu bewahren.

 

2. Geschäftliche Unterlagen jeder Art, die während seiner Tätigkeit in seinen Besitz gelangen, bleiben Eigentum der Gesellschaft. Er hat sie auf Verlangen, beiBeendigung des Dienstverhältnisses auch ohne Aufforderung, auszuhändigen. Ein Zurückbehaltungsrecht ist ausge-schlossen.

§ 7 Aufwendungsersatz

 

1. Trägt der Geschäftsführer im Rahmen seiner ordnungsgemäßen Geschäftsführertätigkeit Kosten und Aufwendungen, so werden sie ihm von derGesellschaft erstattet, sofern der Geschäftsführer die Geschäftsführungs- und Betriebsbedingtheit belegt oder sie offenkundig ist.

 

2. Die Gesellschaft ersetzt dem Geschäftsführer seine Reisespesen nach den jeweils steuerlich zulässigen Höchstwerten. Der Geschäftsführer muß seineAuslagen belegen können, soweit üblicherweise Belege erteilt werden. Im übrigen reichen Eigenbelege aus.

 

3. Der Geschäftsführer muß bei Flugreisen im Inland die einfache Klasse benutzen, bei sonstigen Flügen ist er in der Wahl der Klasse frei.

 

§ 5 Copyrights

The General Manager agrees that all rights of inventions, developments, concepts, trade marks and other protectedrights, which he creates during the term of this agreement, related to the business of the Company, will belong to the Company without any additional payments besides the compensation in § 2. He will help to obtain the necessary copyrights inGermany and in foreign countries. In addition the Gesetz über Arbeitnehmererfindungen (laws for employee inventions) are in effect.

 

§ 6 Obligation for discretion

 

1. The General Manager is obliged to keep confidential all sensitive information and secrets of the Company, especially business data, of which he gains knowledge as General Manager.

 

 

2. All business documents he receives while acting as General Manager remain the property of the Company. In case of termination he is obliged to return these documents. The right tokeep such documents is excluded.

 

§ 7 Compensation of expenses

 

 

1. If the General Manager incurs costs related to the execution of his duties, the Company agrees to reimburse these charges, as long as the General Manager can prove the necessity ofsuch expenses in cases where this is not generally obvious.

 

 

2. The Company has to reimburse the General Manager for all travel expenses according to the maximal amounts allowed by German tax regulations. The General Manager has to document histravel expenses, through receipts in cases where a receipt is usually provided.

 

3. The General Manager is obliged to use the Economy Class for domestic flights and for flights to the United States. He may elect, however, to use business class for flights to theFar East or for flights over 12 hours in duration.



§ 8 Dauer, Kündigung

 

1. Die Tätigkeit als Geschäftsführer beginnt am 17. Mai 2000.

 

 

 

2. Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

 

3. Der Vertrag kann von der Gesellschaft oder dem Geschäftsführer ordentlich mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten gekündigt werden. Die Möglichkeit zurKündigung des Vertrages aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

§ 9 Schlußbestimmungen

 

1. Die Ungültigkeit einzelner Bestimmungen berührt nicht die Rechtswirksamkeit des Vertrages im Ganzen. Die unwirksame Bestimmung wird durch eine wirksame ersetzt, die demwirtschaftlich Gewolltem am nächsten kommt.

 

2. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform.

 

3. Im Verhältnis zum Geschäftsführer wird die Gesellschaft durch die Gesellschafterversammlung vertreten.

Ingolstadt, den August 28, 2000

/s/Barry F. Koch

 


General Manager

 

§ 8 Termination

 

1. This General Managing Contract is effective as of May 17th, 2000.

 

2. There is no fixed date of termination.

 

3. The Company and the General Manager can terminate this agreement within a period of 3 months. The possibility to terminate this contract based on an important reason is not waived.

§ 9 Others

 

1. The invalidity of one or more sections of this contract does not invalidate the contract in whole. The invalid statement or section should be replaced by a valid statement orsection, which is the closest to the original intent.

 

2. Any and all changes and supplements of this agreement must be in written form.

 

3. In the relationship to the General Manager the Company is represented by the shareholders.

 

 

/s/ Everett Rogers

Chief Financial Officer


Company